Merinowolle Etikett

Merinowolle waschen – Die schonende Reinigung von Merino

Hier ein Artikel für alle Merino-Fans, die sich fragen, wie wasche ich meine Lieblingsteile denn überhaupt. Im Gegensatz zu anderen Wollarten ist die Merinowolle ein recht unempfindlicher Stoff. Dennoch gibt es auch bei diesem Wolltyp ein paar Dinge zu beachten. Welche Werkzeuge du brauchst und Tipps und Tricks bei der Anwendungerkläre ich dir in den nächsten Abschnitten.

Generelles und Tipps zum Waschen von Merinoprodukten

Das Wichtigste vorneweg! Kleidung aus Merinowolle musst du nicht nach jedem Tragen waschen. Der Kern der Wollfaser besteht aus zwei unterschiedlichen Zelltypen, so werden verschiedene Mengen Feuchtigkeit produziert. Durch die Feuchtigkeit schwellen die Zellen unterschiedlich stark an und führen zu einem konstanten Reibungsprozess. Dieser Prozess wiederrum führt zu einem mechanischen Selbstreinigungsprozess. Oft genügt ein einfaches Auslüften nach dem Tragen. Dies tust du am besten über Nach an der frischen Luft.

Nichtsdestotrotz muss die Kleidung aus Merinowolle hin und wieder mal in die Maschine. Wenn es soweit ist, ist es wichtig auf keinen Fall einen Weichspüler zu benutzen. Dieser schädigt die Wolle. Zudem wird empfohlen, ein Vollwaschmittel zu verwenden. In der Regel hält die Wolle das Waschmittel problemlos aus, wenn die Wäsche bei der richtigen Temperatur wäscht.Niemals darfst du deine Klamotten aus Merinowolle bei 60 Grad waschen, da diese dann zu heiß werden und einlaufen. Außerdem noch empfehlenswert ist die Benutzung von Wäschenetzen, diese können die Wollkleidung noch zusätzlich schützen. Auf gar keinen Fall sollte deine Kleidung in den Trockner.

Merinowolle waschen in der Waschmaschine

Nun ist es also so weit, du möchtest deine Kleidung aus Merinowolle richtig waschen. Wie bereits oben erwähnt, solltest du ein Vollwaschmittel benutzen, da ein Wollwaschmittel eher für gröberen Zwirn gedacht ist. Beachte auch, dass das Waschmittel möglichst keine Enzyme enthält, da diese der Wolle schaden. Hier empfiehlt sich am besten das Waschmittel von Perwoll, dieses ist schonend zur Wäsche und hält diese geschmeidig. Mehr zum Thema Waschmittel erfährst du in einem unserer nächsten Artikel, welcher sich speziell mit damit auseinandersetzt. Wasche deine Wäsche am besten bei 30 bis höchstens 40 Grad im normalen Waschgang und stelle bei deiner Waschmaschine einen niedrigen Schleudergang ein (niedrige Umdrehungen von etwa 600 Umdrehungen pro Minute).Nicht vergessen, die Pflegehinweise der jeweiligen Hersteller zu beachten. Auf drei dieser Hersteller gehen wir nun etwas genauer ein:

Merinowolle waschen bei Icebreaker

Icebreaker Merino Hose waschen

Merino-Unterhose von Icebreaker waschen


Auch hier gilt es, die bereits oben genannten Dinge zu beachten. Beim Waschen von Merinowolleprodukten von Icebreaker solltest du ebenfalls kein Wollwaschmittel benutzen, da diese Weichmacher enthalten. Diese können zu Löchern oder zu Verschleiß bei deiner Kleidung führen. Merinowolle wird am besten, wie bei allen anderen Wäschestücken auch, mit gleichfarbigen Stücken und geschlossenen Reißverschlüssen gewaschen. Ein Tipp von Icebreaker ist zusätzlich deine Kleidung aus Merinowolle ab und an mit Denim oder einem anderen groben Stoff zu waschen. So werden lose Fasern an der Wolle entfernt. Wenn du deiner Kleidung was Gutes tun willst, dann hänge diese nach dem Waschen auf einem Wäscheständer im Freien auf. Achte dabei darauf, dass der Wäscheständer im Schatten steht und nicht in der prallen Sonne. Icebreaker zieht auch ganz gezielt die Maschinenwäsche der Handwäsche vor. Denn bei der Handwäsche können Schmutzpartikel zurückbleiben, welche dann mit der Zeit anfangen zu stinken.

Merinowolle von Ortovox waschen

Bei Ortovox sieht es wieder ein bisschen anders aus. Hier wird empfohlen, die Produkte im Wollwaschgang auf 30 Grad zu waschen und ein Wollwaschmittel zu benutzen. Wo hingegen wieder Einigkeit besteht: Keinen Weichspüler und Bleichmittel zu verwenden und die Wäsche zum Trocknen nicht in den Trockner zu geben. Zusätzlich empfiehlt Ortovox die Kleidungsstücke liegend zu trocknen.

Produkte mit Merinowolle von Ralph Lauren waschen

Bei der Kleidung von Ralph Lauren mit einem hohen Merinowolleanteil wird empfohlen, diese im Handwaschgang zu waschen und ebenfalls im Liegen zu trocknen.

All diese Tipps und Tricks gelten für sämtliche Produkte aus Merinowolle wie Pullover, Socken, T-Shirts, Unterwäsche, Jacken, Mützen oder auch Skiunter- und Funktionswäsche. Etwas anders verhält es sich mit Wolldecken aus Merino. Diese dürfen und sollten sogar unbedingt mit einem Wollwaschmittel im Wollwaschgang bei kalter Temperatur gewaschen werden. Nach dem Waschen wäre es gut, wenn du die Decke irgendwo hinlegst und schön ausbreitest, damit diese nicht ausleiert. Das gleiche gilt auch für Bettdecken aus Merinowolle.

Wenn du deinen Lieblingspullover besonders weich haben möchtest, dann gibt es einen kleinen Trick: Einfach einen Schuss Essig beim Waschen dazugeben. So werden letzte Seifenreste neutralisiert und dein Pulli kuschelweich. Vor möglichem Essiggeruch brauchst du keine Angst zu haben, dieser verfliegt sehr schnell.

Und wenn doch mal was schiefgeht und ein Kleidungsstück aus Merinowolle beim Waschen eingegangen ist? Auch dann kann man den geliebten Pulli noch retten. Dazu benutzt du einfach eine Sprühflasche, mit welcher du den Pulli einsprühst, danach wird der Pullover auf einen Bügel gehangen und am besten mit Hilfe einer zweiten Person schön gespannt. Jetzt trocknest du ihn mit einem Fön. Nun musst du den Pulli noch einmal einsprühen, bis er so richtig schön nass ist, vergiss aber dabei die Ärmel nicht. Beim Trocknen ziehst du deinen Pulli immer wieder in die Länge, bis er wieder seine ursprüngliche Größe hat.

Diese Vorschläge sind also hervorragend dafür geeignet, wenn du es mit einem Kleidungsstück zu tun hast, dass aus 100% Merino besteht. Wie verhält es sich aber, wenn dein Pullover oder dein Schal aus Merinowolle mit Seide- oder Kaschmiranteil besteht? Solltest du eine Waschmaschine besitzen, welche über einen Handwaschgang oder ein Seidenprogramm verfügt, dann kannst du auch diese sensiblen Kleidungstücke getrost in die Waschmaschine geben und brauchst dir nicht die Arbeit machen diese per Hand zu waschen. Sollte deine Maschine nicht über solche Programme verfügen, wäre es vielleicht von Vorteil zur Sicherheit doch Hand anzulegen.

Merinowolle waschen per Hand

Apropos Hand anlegen. Was passiert denn nun, wenn du deine Sachen doch lieber per Hand waschen willst? Einige Hersteller raten ja sogar explizit davon ab. Hier sei erwähnt, dass Handwäsche bei Merinowolle grundsätzlich möglich ist. Jedoch kann es – wie schon erwähnt – passieren, dass deine Kleidungstücke nach der Handwäsche etwas riechen, weil nicht sämtliche Schmutzpartikel entfernt werden konnten. Wenn du dich für die Handwäsche entscheidest, dann gehe bitte sehr vorsichtig mit der Wäsche um und reibe diese auch nicht aneinander, da dies zu Knötchen in den Kleidungsstücken führen kann. Benutze in diesem Fall ebenfalls ein Vollwaschmittel und keine Seife oder Kernseife.

Zusammengefasst kann man also sagen, dass Kleidungsstücke aus Merinowolle nicht nur ein tolles Tragegefühl und jede Menge Vorteile besitzen, nein, Merinowolle ist auch noch sehr pflegeleicht in der Reinigung.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.